MEDIA COLLECTIVE – Der Weiterbildungsverbund Medien

MEDIA COLLECTIVE – Der Weiterbildungsverbund Medien

Das Media Collective ist ein kollaborativer Verbund der Bewegtbildbranche, um Weiterbildungsbedarfe zu erfassen, Fachkräftemängel zu identifizieren und das Weiterbildungsniveau der Medienbranche zu erhöhen. Nachhaltigere Qualifizierungen, neue Lehr- und Ausbildungsformate sowie eine bessere Vernetzung aller Akteure in der Bewegtbildbranche sind das wesentliche Anliegen dieses BMAS-geförderten Vorhabens.

Der Weiterbildungsverbund Medien ist ein unternehmensübergreifendes, vor allem auf KMU bezogenes Vorhaben, mit dem Ziel, Aus- und Weiterbildungsformate in der Bewegtbildbranche zu verbessern. Das EPI verantwortet damit einen von 39 ausgewählten Verbünden bundesweit.


Bestehend aus Unternehmen, Sozial- und Bildungspartnern, wollen wir Folgendes erreichen:

  • Das Niveau und die Breite der Weiterbildungsangebote für die Arbeit im Bereich der Bewegtbildbranche erfassen und dieses anschließend ressourcenschonend erhöhen und verbessern (bisherige Angebote betrachten, Leerstellen finden, Programme zusammenführen, inhaltliche Ausrichtungen schärfen u.v.m.)
  • Neue und nachhaltige Bildungsprogramme und Formate aufsetzen (aus den vorangegangenen Erkenntnissen neue, von den Beteiligten mitgetragene, Formate konzeptionieren und testen)
  • Ein festes Netzwerk etablieren, in welchem die verschiedensten Akteure zusammenkommen, um überparteilich und gesamtheitlich für die Branche in der Region Berlin-Brandenburg zu planen. Hierfür wird ein Runder Tisch gebildet
  • Eine Datenbank entstehen lassen, um einen öffentlich zugänglichen und vollständigen Überblick für Weiterbildungen im Mediensektor zu ermöglichen
  • Ein Koordinationszentrum und eine Beratungsstelle für zukünftige Anliegen etablieren (den Transfer von Wissen im Bereich Weiterbildung Medien transparent und frei zugänglich gestalten)

____________

Im späteren Verlauf des Projekts möchte der Verbund auch als Beratungsstelle fungieren. Für Unternehmen und Filmschaffende aller Art soll Weiterbildung als Format und Wert vermittelt werden und zugleich Raum für die individuelle Karriereplanung innerhalb des stark produktionsorientierten Arbeitsbereichs bieten.


Gegenwärtig befinden wir uns noch am Anfang des Vorhabens. Über erste Treffen und die Ergebnisse der anzustellenden Erhebungen werden wir zu gegebener Zeit hier berichten.

Über eine Kontaktaufnahme freuen wir uns. Genaue Angaben dazu finden Sie weiter unten.

____________


Bisherige Veranstaltungen & Ergebnisse:


Join Babelsberg - Der virtuelle Standorttag der Medienstadt (24.09.2021)


Von jüngeren Ergebnissen und Veranstaltungen werden wir demnächst mehr berichten..

Competition makes us faster, collaboration makes us better.

Der Weiterbildungsverbund Medien ist ein kooperatives Unterfangen. Sich den genannten großen Herausforderungen zu stellen, verlangt nach einer Gemeinschaft. Das EPI schätzt sich glücklich mit den starken Kooperationspartnern, die wir bereits für den Weiterbildungsverbund überzeugen könnten.


Wenn Sie ebenfalls Interesse am Verbund haben und für Themen wie Weiterbildung, Fachkräftemangel, und Qualifikationsverbesserungen mit uns kleine und große Veränderungen bewirken möchten, kommen Sie gern auf uns zu!

Hinweis: Das MEDIA COLLECTIVE ist ein regional auf die Bundesländer Berlin-Brandenburg fokussiertes Vorhaben. Unternehmen aus diesem Gebiet können sich uns anschließen.

Da die Ziele und Herausforderungen sich aber über das Bundesgebiet erstrecken, freuen wir uns natürlich auch über Interesse außerhalb des eigentlichen Aktionsgebietes. Kommen Sie auf uns zu und wir finden eine Möglichkeit, Sie am Verbund teilhaben zu lassen.

Hintergrund: Die Nationale Weiterbildungsstrategie und Weiterbildungsverbünde

Gefördert aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

Das im Rahmen der Weiterbildungsinitiative des Bundes geförderte Erich-Pommer-Institut ist mit dem Aufbau des Weiterbildungsverbundes eine von mehreren Koordinationsstellen, die im Zuge des Aufbauprogramms Weiterbildungsverbünde (Link hier) aufgesetzt werden. Damit wird eine der Vereinbarungen der Nationalen Weiterbildungsstrategie von 2019 umgesetzt.

Ziel der Verbünde ist es, die gegenwärtige „tiefgreifende Transformation der Wirtschaft“ aufgrund von ökologischem Wandel, Digitalisierung und demografischer Entwicklung für die Arbeitswelt zu begleiten, zu gestalten und den vielen Beschäftigten, insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen in der Medienbranche, einen guten Beschäftigungsgrad zu ermöglichen.


Die grundlegenden drei (strategischen) Ziele eines Weiterbildungsverbunds lauten:

1) Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung

2) Stärkung der Vernetzung und Kooperation

3) Optimierung der Weiterbildungsangebote


Operativ übertragen bedeutet das:

- Bedarfe erheben, Notwendigkeiten ermitteln und Qualifizierungsleerstellen füllen

- Qualifizierungsformen in Zusammenarbeit konzipieren und erproben

- eine Beratungs- und Koordinationsstelle etablieren

Die Kooperationspartner des WBV Medien

ANSPRECHPARTNER*INNEN

Philipp Künstle
Philipp Künstle
CEO
+49 (0) 331.769 915-03 | pk@epi.media
Stefan Babuliack
Stefan Babuliack
Project Coordinator Cluster for Advanced Media Training
+49 (0) 331.769 915-18 | sb@epi.media
Please wait