News

BigData.BigMovies für den Potsdamer Kongresspreis 2017 nominiert

BigData.BigMovies für den Potsdamer Kongresspreis 2017 nominiert

18. October 2017 –
 Am 21. November Bekanntgabe der Preisträger

Die Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und das Erich Pommer Institut sind mit der Konferenz BigData.BigMovies – How Algorithms transform the Film & TV Industry für den sechsten Potsdamer Kongresspreis 2017 in der Kategorie „Aussergewöhnliche Veranstaltung“ nominiert. Für den diesjährigen Kongresspreis haben sich insgesamt 16 Veranstalter beworben. Am 21. November werden die Preisträger bekannt gegeben. Die Auszeichnung ist mit 1.000 EUR dotiert.


Die internationale Konferenz BigData.BigMovies – How Algorithms Transform the Film and TV Industry fand vom 22. – 23. September 2016 statt. Es trafen sich über 200 Wissenschaftler_Innen und Branchenvertreter_Innen, um über die Verwendung von Daten und Algorithmen in der Produktion und Verbreitung von Filmen und TV-Programmen zu sprechen. Bei der weltweit ersten Veranstaltung dieser Art stellten führende Experten_Innen aus Wissenschaft und Medienwirtschaft die aktuelle Forschungslage und Praxis vor. Im Fokus standen dabei Erfolgspotenzial, Chancen und Risiken sowie der Effekt auf Inhalte und die Struktur innerhalb der Branche.

Related news

Pressekontakt

Marijana Harder
Marijana Harder
Press and public relations (self-employed PR consultant)
+49 (0) 177.794 28 71 | mh@epi.media
We use cookies in order to improve your surfing experience. They are not being used for transferring user-data. If you stay on the website, you accept the cookie policy. more information
Please wait