News

EPI veranstaltet gemeinsam mit Filmuniversität Babelsberg erste erfolgreiche Online-Konferenz

EPI veranstaltet gemeinsam mit Filmuniversität Babelsberg erste erfolgreiche Online-Konferenz

09. June 2020 –

Virtuelles SOCIAL STORYTELLING LAB-  Social Video for Social Change hat erfolgreich stattgefunden

An vier Tagen in jeweils 4-5 Stunden vermittelten Web-Profis wie z.B. Julia Althoff (MESH Collective), Rayk Anders (YouTuber, Polit-Blogger), Floris Asche (Divimove), Farah Bouamar (Wissenschaftlerin, Mitbegründerin „Datteltäter“), Esra Karakaya (Journalistin, Moderatorin), Marius Liedtke (Redakteur), Sören Musyal (Soziologe, Journalist), Max Peiser (Divimove), Dana Regev (Journalistin SME Deutsche Welle), Karolin Schwarz (hoaxmap.org), Tarik Tesfu (Moderator), Ronny Sommer (PENG!), RA Olaf Wolters (Nordemann) und Prof. Dr. Jens Eder (Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF) verschiedenste Kernkompetenzen im sozial engagierten WebVideo-Storytelling und WebActivism - von der Produktionspraxis über konkrete Einzelstrategien bis zu Recht, Ethik und den Umgang mit Kommentaren. Zahlreiche NGOs wie Brot für die Welt, Greenpeace, NABU, Save the Children und WWF und andere Akteur*innen der Zivilgesellschaft wie Scientists4future  , LSVD und GLADT waren unter den Teilnehmer*innen stark vertreten und brachten ihre Erfahrungen mit ein.


Mehrere Teilnehmer*innen brachten ihre Erfahrungen beim Social Storytelling Lab auf den Punkt:


„Die Slots und Präsentationen, an denen ich teilgenommen habe, waren sehr aufschlussreich, interessant, praxisnah und haben vor allem Impulse gegeben, diese spannenden Themen weiter zu ‚erkunden‘. Ich habe im Seminar auch viel Input für meine eigene Arbeitsweise mit Social Media und Video bekommen – was ich super finde! Es war toll, ein Teil der Gruppe zu sein und sowohl von den unterschiedlichen Backgrounds der Teilnehmer*innen/Speaker*innen zu profitieren, als auch all die wertvollen Informationen aufnehmen zu dürfen“Antonia Dedenbach (Kommunikation Filmförderung / AV Content, Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH)


"Großes Lob an die Macher vom Social Storytelling Workshop! Ich habe über vier Tage sehr inhaltvolle Vorträge mit Diskussionen erlebt und selten so viel Neues und Interessantes gelernt. Genau diese Art von Austausch mit Experten ist für unsere NGO-Arbeit Gold wert, gern mehr davon!"

Sandra Schwartländer (Senior Manager Communications, Save the Children)


„Wie wichtig Videos in sozialen Medien für unsere Gesellschaft geworden sind, ist inzwischen unübersehbar. An vier anregenden Online-Tagen boten die Vorträge des Social Storytelling Labs dazu reichhaltiges Material - von der Produktionspraxis über konkrete Einzelstrategien bis zu Recht, Ethik und den Umgang mit Kommentaren. Besonders gefreut hat mich, dass NGOs und andere Akteur*innen der Zivilgesellschaft unter den Teilnehmer*innen stark vertreten waren und ihre Erfahrungen mit eingebracht haben.“

Prof. Dr. phil. Jens Eder (Professor für Dramaturgie und Ästhetik der audiovisuellen Medien, Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF)


„Es war toll, von Creator Fynn aka Ultralativ im Rahmen unseres gemeinsamen Podiums zu erfahren, wie er in Personalunion regelmäßig fundierte Social Videos umsetzt. Wir bei MESH sind immerhin ein ganzes Team. Aber auch der Austausch zu Haltung versus Polarisierung in Social Videos, Meinung versus Fakten, und wie wir jeweils die Herausforderung angehen, komplexe Inhalte so zu dekodieren und aufzubereiten, dass sie von den jeweiligen User*innen als relevant und zugänglich befunden werden, war sehr spannend. Die Teilnehmenden waren engagiert, interessiert und haben gute Fragen gestellt, beim Spark genau wie beim Podium – das „challenged“ und erfrischt den Blick auf die eigene Arbeit.“

Julia Althoff ,  MESH Collective@divimove


Da die aktuelle Lage einen ursprünglich geplanten Präsenzworkshop unmöglich machte, gelang es dem Team des Erich Pommer Instituts und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF die Veranstaltung erfolgreich in ein virtuelles Format zu übertragen. In Livestreams über YouTube und Lectures, Case Studies und Q&A Panels im Zoom-Format vermittelten die Expert*innen anschaulich Ihr Know-how. Auch Diskussionsrunden, Vernetzung und Austausch in kleineren Gruppen konnten erfolgreich in Zoom Breakout Sessions umgesetzt werden.

+ show more

Vier intensive und spannende Tage liegen nun hinter uns! Unser großer Dank gilt allen Expert*innen, die tiefgreifend und anschaulich ihr Wissen mit uns teilten, den interessierten und talentierten Teilnehmenden sowie natürlich den Partnern des Programms Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, MESH Collective@divimove, dem Land Brandenburg sowie blickpunkt:film.

Related news

Marketingkontakt

Katrin Zinke
Katrin Zinke
Marketing Coordinator
+49 (0) 331.769 915-10 | kaz@epi.media
We use cookies in order to improve your surfing experience. They are not being used for transferring user-data. If you stay on the website, you accept the cookie policy. more information
Please wait