News

EPI reagiert auf COVID-19-Krise verstärkt mit digitalen Weiterbildungsangeboten

EPI reagiert auf COVID-19-Krise verstärkt mit digitalen Weiterbildungsangeboten

23. April 2020 –

 Presse: Ausweitung des digitalen Weiterbildungsangebots und Umstellung auf Online-Formate

Als Reaktion auf die COVID-19-Krise stellt das Erich Pommer Institut sein aktuelles Seminar- und Workshop-Programm auf ein digitales Angebot um und weitet damit das bestehende OnlineKursprogramm aus. Um der Film- und Medienbranche bei der aktuellen Herausforderung zur Seite zu stehen, bot das EPI darüber hinaus schnelle Hilfe, indem es kostenlose, praxisorientierte Webinare rund um die Folgen und Auswirkungen der Krise ins Programm aufnahm wie z.B. „COVID-19 und Kurzarbeit: Was Medienunternehmen jetzt wissen müssen“ und „Datenschutzrechtlich sicheres Arbeiten im Homeoffice“ sowie „Führen in der Veränderung“ und „Führen auf Distanz“. Die letzten beiden Themen werden im Mai als Vertiefung zu reduzierten Preisen angeboten. Als weiteren Beitrag zur Unterstützung der Branche ermöglicht das EPI allen deutschen Filmhochschulen gegen eine geringe Nutzungsgebühr Zugang zum gesamten Online-Kursprogramm für die Lehre für das kommende Semester. Die schnelle Umsetzung aller Maßnahmen konnte dank der exzellenten Kooperation mit den Expert_innen und Partner_innen des Instituts erfolgen.


Das EPI begreift die Krise als Chance, den Medienstandort Deutschland enger zu vernetzen und Weiterbildung in den unterschiedlichsten Formaten zu fördern und damit letztlich einen Beitrag zur digitalen Transformation zu leisten. Sobald die Kontaktsperre aufgehoben wird, plant das EPI – neben der Ausrichtung der bewährten Präsenzseminare – auch weiterhin eine entsprechende Online-Version des jeweiligen Seminars oder Workshops anzubieten.


Die Präsidentin der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF, Prof. Dr. Susanne Stürmer kommentiert: „Wenn Dreharbeiten gestoppt oder verschoben werden, man plötzlich aus dem Homeoffice arbeiteten muss oder die Hochschulen geschlossen werden, steht Krisenmanagement an erster Stelle. Das Team des EPI hat die Zeit genutzt, um Sie mit wertvollen Informationen zu versorgen und die Weichen für ein neues Online-Programm gestellt. Wir hoffen, dass Sie diese Zeit der Veränderung auch dazu nutzen können, um sich weiterzubilden – und Ihnen das EPI dafür passende Angebote bietet.“


Der Masterstudiengang Digital Media Law and Management läuft regulär via Online-Lehre und innovativen Lernkonzepten weiter. Die Bewerbungsfrist für den neuen Jahrgang ist der 31.7.2020. Das gesamte Online-Kursprogramm finden Sie auf der Website. Weitere Informationen zu den kostenlosen Kursen zum Thema Covid-19-Krise finden Sie in der News.


Für Interviews steht Prof. Dr. Susanne Stürmer zur Verfügung.


PRESSEKONTAKT

Bitte wenden Sie sich bei Fragen und Interview-Wünschen an:

Marijana Harder | 0177 79 42 871 | mail@marijanaharder.com

Related news

Marketingkontakt

Katrin Zinke
Katrin Zinke
Marketing Coordinator
+49 (0) 331.769 915-10 | kaz@epi.media
We use cookies in order to improve your surfing experience. They are not being used for transferring user-data. If you stay on the website, you accept the cookie policy. more information
Please wait