News

„DIVSI U25-Studie“ veröffentlicht

„DIVSI U25-Studie“ veröffentlicht

06. March 2014 –
 Erstmals fundierte Fakten zum digitalen Verhalten der jungen Generation

Die „DIVSI U25-Studie“ liefert erstmals fundierte Antworten auf Fragen zur digitalen Lebenswelt der nachwachsenden Generation. Untersucht wird nicht nur die Mediennutzung, sondern auch die Haltung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu Themen wie Privatsphäre im Internet, Facebook-Freundschaften oder dem Tauschen und Teilen vonMedieninhalten. Die Studie zeigt deutlich: Es wird kaum noch zwischen On- und Offline-Zeiten getrennt – Das Smartphone ist der Begleiter in allen Lebenslagen. Internet-Nutzung wird mit zunehmendem Alter zum integralen Bestandteil des Alltags. Auch die soziale Herkunft hat deutliche Auswirkungen auf die Art und Weise, wie Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Medien nutzen. Und doch bedeutet online zu sein nicht für jeden das Gleiche. Die Studie hat sieben verschiedene Internet-Milieus identifiziert. Sie unterscheiden sich entlang ihrer jeweiligen Lebenswelten, ihrer Zugangsweisen zum Netz und ihrer Einstellungen zu Vertrauen und Sicherheit im Internet.


Das EPI wirkte als Kooperationspartner des Heidelberger SINUS-Instituts bei der Entstehung der DIVSI U25-Studie mit. Die DIVSI U25-Studie wurde im Auftrag des Deutsches Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI) realisiert.


Projektleitung: Dr. Silke Borgstedt


SINUS: Ingo Roden, Inga Borchard, Beate Rätz und Susanne Ernst


EPI: Prof. Dr. Lothar Mikos und Anna Jakisch


DIVSI: Matthias Kammer, Joanna Schmölz, Meike Demattio und Dr. Dirk Graudenz

Related news

Pressekontakt

Marijana Harder
Marijana Harder
Press and public relations (self-employed PR consultant)
+49 (0) 177.794 28 71 | mh@epi.media
We use cookies in order to improve your surfing experience. They are not being used for transferring user-data. If you stay on the website, you accept the cookie policy. more information
Please wait