Hygieneregeln für EPI Präsenzveranstaltungen

Hygieneregeln für EPI Präsenzveranstaltungen

Die Sicherheit und Gesundheit aller Teilnehmer*innen und Beteiligten an unseren Programmen hat für uns höchste Priorität. Deshalb ist die Teilnahme an Präsenzveranstaltungen ab dem 11.04.2022 ausschließlich unter Einhaltung der folgenden Regeln möglich:


  • Vorlage eines (digitalen) negativen Testnachweis (Antigen-Schnelltest mit Zertifikat oder PCR-Test - jeweils nicht älter als 24 Stunden) am 1. Veranstaltungstag
  • Zusätzlich bitten wir bei mehrtägigen Veranstaltungen um eine Selbsttestung mit Schnelltests ab dem 2. Veranstaltungstag.


Des Weiteren empfehlen wir mit Nachdruck das Einhalten folgender Hygienemaßnahmen:

  • Tragen eines medizinischen Mund-Nasenschutzes (MNS) in geschlossenen Räumen (d.h. ab Betreten des Gebäudes). Der MNS darf für die Veranstaltung abgenommen werden, sobald Sie sich an Ihrem Platz befinden und sofern genügend Abstand (min. 1,5 m) zu den anderen Teilnehmenden gewahrt werden kann. Sobald Sie Ihren Platz verlassen, sollte der MNS wieder getragen werden.
  • Ständige Wahrung des Mindestabstands von 1,5 m
  • Einhaltung der Hust- und Niesetikette
  • Regelmäßiges Waschen und Desinfizieren der Hände


Wir behalten uns auch wie bisher vor, bei zunehmendem Infektionsgeschehen auf die Online-Varianten umzusteigen. Wenn Sie bereits eine Veranstaltung gebucht haben, halten wir Sie auf dem Laufenden. Für Lehrveranstaltungen im Rahmen des berufsbegleitenden Weiterbildungsmasters Digital Media Law and Management LL.M. | MBA gilt die Regelung gemäß der Landesverordnung für den Hochschulbetrieb (momentan 3G).


Grundsätzlich gilt: Sollten Sie sich unwohl fühlen und/oder typische Atemwegssymptome aufweisen, nehmen Sie bitte nicht an Präsenzformaten teil, um andere Teilnehmende zu schützen.


Bei Fragen zu diesen Regelungen für unsere Präsenzveranstaltungen wenden Sie sich bitte an die jeweiligen Ansprechpartner*innen der Programme.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung. Bleiben Sie gesund!


The health and safety of all participants in our programs is our highest priority. Therefore, as of 11.04.2022, participation in face-to-face events is only possible if the following rules are adhered to:


    Presentation of a (digital) negative test proof (antigen rapid test with certificate or PCR test - each not older than 24 hours) on the 1st day of the event.
    In addition, for events lasting several days, we request self-testing with rapid tests from the 2nd day of the event.


Furthermore, we strongly recommend adherence to the following hygiene measures:

    Wearing a medical mouth-nose protection (MNS) in closed rooms (i.e. from entering the building). The MNS may be removed for the event as soon as you are at your seat and provided that sufficient distance (min. 1.5 m) can be maintained from the other participants. As soon as you leave your place, the MNS should be worn again.

    Constantly maintain the minimum distance of 1.5 m

    Adherence to cough and sneeze etiquette

    Regular washing and disinfecting of hands


As in the past, we reserve the right to switch to the online variants if the incidence of infection increases. If you have already booked an event, we will keep you updated. For courses in the context of the part-time continuing education program Digital Media Law and Management LL.M. | MBA, the regulations according to the state ordinance for university operations (currently 3G) apply.


As a general rule, if you feel unwell and/or exhibit typical respiratory symptoms, please do not participate in attendance formats in order to protect other participants.


If you have any questions regarding these regulations for our face-to-face events, please contact the respective contact persons of the programs.


Thank you for your support. Stay healthy!

Please wait